"Direkt zugeschaltet ist uns nun..."

Themenauszug

  • Ausstrahlung trotz Distanz
  • Der „Trialog“ im Zwiegespräch
  • Souverän ohne direkten Gesprächspartner
  • Der ”Lotus-Effekt” – wie Vorwürfe abperlen
  • Nettoredezeit und Botschaftsverdichtung

Beschreibung des Trainings

Der zu große Knopf im Ohr schmerzt. Und die Lautstärke ist zu hoch. „Sie können unseren Moderator hören, wir sind gleich live drauf, bitte keine Bewegungen mehr wegen des Bildausschnitts”, lautet die Ansage aus der TV-Regie. Kennen Sie die Regeln des Redens über ”Bildkacheln” ohne ein direktes Gegenüber? Diese völlig andere Qualität des Dialogs?

Lernen Sie den ”Lotus-Effekt” kennen. Wie Vorwürfe plausibel abperlen.

Sie erlernen einen sauberen Einstieg in die Schalte. Also journalistische Anmoderationen auf Zielverstöße hin zu analysieren. Viele haben den Kopf dafür nicht frei und überhören regelmäßig mittelgroße Unverschämtheiten.

Wie Sie die Chance der ersten 15 Sekunden für sich nutzen? Hier erfahren Sie es Kopf groß – in der Nahaufnahme werden Ihre Mimik und Blickreferenz zur Landschaftsschau. Ihr Gesicht zeigt Verantwortungsbewusstsein, Kompetenz und Offenheit? Live-Schalten zeigen die ”Performance quality” und ”leadership ability”, heißt es in den Redaktionen. Weshalb Sie auch ungern aufgezeichnet werden. Denn dann fehlt ja die Würze, das Entertainment-Moment, der knackige ”Kick” des Live-Aspekts. Nicht Ihren Gesprächspartner gilt es zu überzeugen, sondern das Publikum und die Zielgruppen dahinter.

Lösen Sie sich von der stereotypen Frage- und Antwortmonotonie. Hin zu souveräner Freiheit in der Gesprächssteuerung.

Anfragen

Ich hätte zu diesem Angebot bitte gerne einen Terminvorschlag.

Über Medientraining

Wer öffentlich auftritt, sollte unbedingt seine Chancen nutzen. Und deshalb auch die Risiken kennen. Als Botschafter für seine Sache. Vor der TV-Kamera, dem Radiomikrofon und am Telefon. Oder direkt vor den Notizblöcken und Diktiergeräten der schreibenden Presse. Das Medientraining von media advice bietet Ihnen dafür die „18 Module des Medientrainings“ an. Formatgerecht abgestuft nach Anforderung und Medium. Stets werden Sie als Zitatgeber, O-Ton-Lieferant und Interviewpartner angefragt. Ihre Rollen sind eindeutig definiert. Sie lauten: Markt- und Meinungsführer, Betroffener, Beteiligter und Experte zu sein.

Alle Trainings