"Hm, ich darf mal ..äh .. hm..."

Themenauszug

  • Agilität statt Folienfixierung
  • Überzeugungstäter statt PowerPoint-Sklave
  • Impulsvortrag, Präsentation, „Keynote“, Redeformen
  • Ziele - Informieren, unterhalten, überzeugen?
  • Die zehn goldenen Vortragsregeln

Beschreibung des Beratungs-/Trainingsangebots

„Die Fleischpflanzerlsemmel des Medienmoguls war mit Gerinnselcreme verunreinigt.” Ihre Mundwinkel zuckten beim Lesen? Sie weichen vom PC-Bildschirm zurück? Kein schöner Satz, inhaltlich wie lautsprachlich. Worte erzeugen Wirkung. Gesprochen oder schwarz auf weiß. Parallel redet Ihr Körper immer mit. Ob Sie wollen oder nicht. Und dann noch die Stimmfärbung, also wie Sie etwas sagen.

Sie erinnern sich an Ihren zurückliegenden Auftritt?

Ihnen ist bewusst, dass Sie ein ”Präsent”(ator), ein Geschenk für Ihr Publikum sind? Wie beschenken Sie es? Mindestens zwei Drittel Ihrer Ausstrahlung sind stimmlich und gestisch defniert; allenfalls der Rest ist Inhalt. Wann sind Sie zuletzt als Zuhörer ausgestiegen? Bei verschrobenem Satzbau, Fachchinesisch oder Denglisch-Arien des Referenten?

Oder anders herum gefragt: Welcher Redner fesselte Sie? Und warum? Applaus oder Langeweile, das ist die entscheidende Frage! Was treibt Sie an? Mit Impulsvortrag, Stegreifrede und dem Plädoyer-Parcours fnden wir Ihre Triebfeder. Rückschau und Auswertung immer mittels Videoaufzeichnung. Wir bringen Sie, Ihre Absicht als Vortragender und Ihr Naturell in Einklang.

Denn sich selbst treu zu sein, ist viel bedeutsamer als der Powerpoint-Folienaufbau. Ihre inneren Einstellungen zu Thema und Absicht machen den Erfolg aus. Wenn Sie keine Überzeugung verkörpern, wie soll dann Ihre Zuhörerschaft überzeugt werden?

Gut, denn Ihr nächster Auftritt kommt bestimmt!

Anfragen

Ich hätte zu diesem Angebot bitte gerne einen Terminvorschlag.

Über PR-Tools

Als Dienstleister nehmen wir Ihre Sichtweise ein. Und verbinden in der PR-Beratung unseren Blickwinkel damit. Auf einen Blick erkennen Sie so die passende Lösung für Ihr Anliegen. Unser Leitsatz ist: Nur die Leistung bezahlen, welche benötigt wird. Kundenfreundlich und fair abgerechnet in Zehn-Minuten-Arbeitseinheiten. Einige Beispiele aus dem PR-Tagesgeschäft: Sie wollen wissen, welche Fragen Ihre Pressemitteilung oder Ihre Mitarbeiterinfo aufwirft? Oder was von dieser oder jener redaktionellen Anfrage zu halten ist? Wo Chancen und Fallstricke liegen. Oder liegt Ihnen Ihre Rede im Bauch, obwohl sie doch von Herzen kommen sollte? Lassen Sie uns miteinander reden!

Alle Trainings