"Einspruch, halt, das geht so nicht..."

Themenauszug

  • Rhetorische Wanderprediger missionieren
  • Eigensteuerung und Selbstbestimmung im Dialog
  • Dialog-Handwerk – Tricks, Kniffe, Konter
  • Der ”Luftholstopp” – das Übel Nummer eins
  • Interview-Parcours und Antwortrohlinge
  • Konstruktiver Diskurs, nein danke?

Beschreibung des Trainings

„Ich habe dies erwähnt, weil …” Komma, Leertaste, Einatmen. Die Schnittstelle zwischen Haupt- und Nebensatz ist gefährlich. Der ”Luftholstopp” schlägt zu. Die häufigste und sehr unangenehme Masche im Zwiegespräch. Sie werden unterbrochen. Halten Sie einen Moment inne. Sie haben jene Zeitgenossen vor Augen, die solches tun? Warum nur? Schlecht erzogen, unhöflich oder steckt da System dahinter? Die Wirkung des ”Unterbrechers” ist Ihnen klar? Ganz gleich wie.

Der ”Luftholstopp” schadet Ihnen gehörig!

Er ist einer von insgesamt zwölf ”Wurftechniken” im Dialog. Besonders häufg treten diese in Journalistenkreisen auf. Aber auch bei Kollegen, die sich durch- oder in ”Szene” setzen wollen.

Sie gewinnen Klarheit über das Dutzend der miesen gesprächshandwerklichen Techniken, welche Ihre Absichten und Gesprächsziele – sofern vorhanden – pulverisieren können. Am eigenen Leib, im eigenen Tun. Und zwar in Anwendung und Begegnung. In Ton und Bild festgehalten, werten wir mit Ihnen sofort aus. Vorwärts, rückwärts, Stillstand, ”Eiertanz”. Da Worte unsere Kommunikation bestimmen, proftieren Sie sofort – geschäftlich wie privat.

Sie werden die Muster von Angriffsdialektikern, Possenreißern und sympathischen Scharlatanen durchschauen, erst recht im medialen Umgang. Das Gefühl nicht zum Zuge zu kommen oder das ”Wichtigste” nicht losgeworden zu sein, gehört dann der Vergangenheit an.

”Luftholstopps” und ”Nachklapps” werden Sie nicht mehr quälen. Das versprechen wir Ihnen!

Anfragen

Ich hätte zu diesem Angebot bitte gerne einen Terminvorschlag.

Über PR-Tools

Als Dienstleister nehmen wir Ihre Sichtweise ein. Und verbinden in der PR-Beratung unseren Blickwinkel damit. Auf einen Blick erkennen Sie so die passende Lösung für Ihr Anliegen. Unser Leitsatz ist: Nur die Leistung bezahlen, welche benötigt wird. Kundenfreundlich und fair abgerechnet in Zehn-Minuten-Arbeitseinheiten. Einige Beispiele aus dem PR-Tagesgeschäft: Sie wollen wissen, welche Fragen Ihre Pressemitteilung oder Ihre Mitarbeiterinfo aufwirft? Oder was von dieser oder jener redaktionellen Anfrage zu halten ist? Wo Chancen und Fallstricke liegen. Oder liegt Ihnen Ihre Rede im Bauch, obwohl sie doch von Herzen kommen sollte? Lassen Sie uns miteinander reden!

Alle Trainings