„Wie wahrscheinlich ist es, dass ...”

Themenauszug

  • „Öffentliche Sachdiskussion“ ad acta
  • Schlüsselfaktoren von Risiken isolieren
  • Stakeholderanalysen – Freunde und Feinde
  • Krisenprognosen – worst, tendency, best?
  • Konfliktpotentiale – öffentliche Reaktionen

Beschreibung des Beratungs-/Trainingsangebots

Erste Symptome zeigten sich schon lange. Harte Diskussionen über die Geschäftsausrichtung, wachsende Widerstände in der Belegschaft, eine hohe Fluktuation im Management. Die Werksschließung naht. Und die Folgen sind klar. Entlassungen, öffentliche Proteste und unweigerlich werden auch die Medien extrem hellhörig. Was sind die kommunikativen Schlüsselfaktoren und Stellschrauben, die das Entstehen von Konflikten verhindern können?

Hier erfahren Sie wie Sie Konflikten und Krisen vorbeugen!

Wir isolieren mit Ihnen die Konfliktpotenziale, bewerten die Risiken und isolieren die jeweiligen Schlüsselfaktoren dafür. Platt gesagt: Auf welche Töpfe brauchen Sie Deckel? Nur so können Sie dem Konfliktfall vorbeugend entgegentreten und ihn gegebenenfalls vielleicht verhindern, bevor er überhaupt entsteht. Scannen Sie Ihre Kontrahenten! Welche Instrumente und Waffen nutzen sie? Welche Strategien?

Ein kommunikatives Grundproblem besteht darin, in Konflikten eine „öffentliche Sachdiskussion” führen zu wollen. Diese gab es nie! Und es wird sie nie geben!

Wir arbeiten mit Ihnen entsprechende Szenarien durch und begleiten Sie dabei, eine ansprechende Kommunikation für drohende Konflikte zu entwickeln. Sie kennen Ihre Produktionsabläufe, Ihre Produktionsanlagen und Ihre Produkte. Sie haben diese hinsichtlich von Risiken analysiert?

Sie halten die Frage für banal? Ach, wäre sie es doch! Kein Tag ohne Meldungen dazu. Denn der Zündfunke für Konflikte und mögliche Krisen um Produkte liegt genau hier.

Verhindern Sie den Funkensprung!

 

Anfragen

Ich hätte zu diesem Angebot bitte gerne einen Terminvorschlag.

Über Krisenkommunikation

Ganz gleich ob Branchen-, Unternehmens- oder persönliche Krise: media advice setzt immer am handelnden Menschen an. Denn jedes Konzept zur Krisenkommunikation, jeder Krisenplan und Krisenleitfaden ist nur so gut, wie Kommunikatoren und Verantwortliche in Krisenstäben ihn umsetzen. media advice hat hierfür bewährte Nothelfer für die Praxis entwickelt. Die neun „Kernelemente der Krisenkommunikation“.
Zeitlich geordnet in die Bereiche Krisenprävention, Krisenintervention und Reputationsaufbau. Qualitativ differenziert in die Felder Kontroversen, Konflikte und Krisen.

Alle Trainings